Der Pfad Großmütter

Die Weisheit der alten Wege wiederentdecken......


Ritualnacht (Heilerin/Westen) - Kriegerinnenkraft (Kriegerin/Norden) - Medizinwalk (inneres Kind/Osten) - Königliche Würde (Königin/Süden)

 

Die Erde ist unsere Mutter, unsere älteste Großmutter.

Wir sind auf Ihr geboren, sie trägt und nährt uns, sie erzählt uns Geschichten, offenbart ihre Wunder und ist eine geduldsame Lehrmeisterin, ganz so wie man sich eine weise, alte Großmutter vorstellt.
Mit ihr sind die vier weisen „Alten“, ebenfalls Großmütter, die den Himmelrichtungen beiwohnen und die Jahreszeiten hüten und symbolisieren. Sie bieten uns einen weiblich-intuitiven Heilungsweg, unsere Archetypen kennenzulernen und somit ganz Frau zu sein.
Auf diesem Pfad zu gehen, einem individuellen Medizinweg für Frauen, bedeutet die Weisheit der "Alten Wege" zu beschreiten. Erkenntnis, Wahrhaftigkeit und Entwicklung ist das Ergebnis.

Zusammen in einem überschaubaren Kreis von Frauen, erinnern wir uns zusammen an die ursprünglichen Kräfte in uns, unsere Heilkraft, die Weisheit, Mütterlichkeit, das "kleine Mädchen", Kampfeslust und unsere Reife. Im besten Falle mischen wir uns danach mit unseren gewonnen Erkenntnissen, heilend in das heutige Weltgeschehen ein und stehen Mutter Erde in diesen Zeiten bei.

 

Der Pfad der Großmütter beinhaltet vier Zusammenkünfte im Jahr, die jeweils von der reinigenden Schwitzhütten- und Monnlodge-Zeremonie begleitet werden.
Wer gerne nur an der Schwitzhütte teilnehmen möchte, kann dies unabhängig vom anschließenden Angebot tun.

Jede Frau ist herzlich willkommen!

       

 

Kriegerinnenkraft (Norden - Büffelkraft)

 

Großer Geist,
gib mit die Gelassenheit all das hinzunehmen
was nicht zu ändern ist,
die Kraft zu ändern was nicht länger zu
ertragen ist und die Weisheit das eine
vom anderen zu unterscheiden.
(drei Wünsche)

Der Pfad führt uns nun weiter hoch in den Norden zur weisen alten Kriegerin mit den zwei Gesichtern.
Die Macht des Nordens ist der reinigende weiße Flügel von Großmutter „Luta“. Leise und sanft legt er sich um Mutter Erde und schenkt ihr und uns Ruhe, Rückzug und Reinigung. In dieser Rückzugsphase bekommen wir Gelegenheit unsere eigene Sterblichkeit nicht zu vergessen. Der Blick richtet sich nach innen auf das Wesentliche, auf das was für uns gut und weniger gut ist. Wir werden dazu aufgefordert uns „ein Herz“ zu fassen um Altes gehen zu lassen und Neues mit Disziplin, Mut und Stärke über den Winter zu bringen, bis die Wiedergeburt von Licht und Leben eintritt. Sich ein Herz zu fassen, zu überleben bedeutet Kriegerinnenkraft, eine Kraft die wir brauchen um uns unseren Herausforderungen zu stellen, zu kämpfen und Dinge zu verändern, oft verwechselt mit Abwehrkraft und Schutz vor uns selbst und den anderen. Diese Kraft beinhaltet aber auch zu erkennen wann keine Veränderung möglich ist und wann es klug und weise ist loszulassen und die Verantwortung abzugeben, vielleicht in die Hände des Lebens.
Mit dem Wissen wann es sich lohnt „in den Kampf“ zu ziehen und wann nicht, werden wir diesen Tag unter wahrscheinlich recht winterlichen Bedingungen, drinnen und draußen verbringen. Neben der Entdeckung unserer Kriegerinnenkraft, einer Herzensmedizin die sich „Courage“ nennt, werden wir auch um ein Krafttier bitten welches uns zur Seite steht, wenn wir wieder einmal dem Wind die Stirn bieten müssen. Mit all unserer Disziplin werden wir dafür sorgen unser „Feuer“ an diesem Tag, innen wie außen aufrecht zu erhalten.

Termin: 17.01./18.01. Januar 2020

Zeiten:   Beginn Freitag um 16.00 Uhr, Ende Samstag, voraussichtlich 20.00/21.00 Uhr

Ort:         Weidenstraße 8 

                53937 Schleiden-Broich

Form:    Höchstteilnehmerzahl 8 Frauen, Minestteilnehmerzahl 4 Frauen

Kosten: 135,- €

               (einzeln) Schwitzhütte 30,- €, Beginn 13.00 Uhr

               

 

Medizin-Walk (Osten-Adlerkraft)

 

Jeden Morgen solltest du der aufgehenden Sonne
einen Gedanken schenken. Sie ist der
Ursprung des Lebens und eine Quelle aller
Weisheit. Wie sie, so erlebst auch du den
Aufstieg und den Niedergang, bevor du
zurückkehrst, um erneut zu strahlen.

(indianische Weisheit)


Bleiben wir auf dem „Pfad der Großmütter“, gelangen wir wie von selbst zu Großmutter „Gi“ der guten alten Hebamme, die schon unzählige Geburten begleitet hat und auch unser "inneres Kind" wieder sichtbar macht. Sie weist uns an, eine Medizinwanderung zu unternehmen. Eine Medizinwanderung ist ein heilender Vorgang sich den Kräften der Natur, den Kräften des Körpers und des Geistes hinzugeben, mit allen Sinnen zu erfahren welche Unterstützung die Natur für Dich bereithält. Wir gehen nicht allein, wir lassen uns führen von unserem "inneren Kind", dessen Sinne immer noch sehr ausgeprägt sind. Es wird und an die Hand nehmen und uns an diesem Tag den Weg weisen. Bei Sonnenaufgang gehen wir hinaus über eine Schwelle ins Reich der Natur, wo wir uns separat voneinander einen ganzen Tag lang treiben, die Füße laufen, uns ziehen lassen, verweilen, wahrnehmen was ist. So unterwegs, ohne festes Ziel, können wir uns den Fragen stellen, die nötig sind, um Neues ans Licht zu bringen. Gleich was immer wir dort draußen für uns finden an diesem Tag, es wird heilsam, deine „Medizin“ sein. Während der Wanderung nehmen wir keine Nahrung, sondern nur Wasser zu uns, das unterstützt uns dabei die Schönheit des Lebens und die Wirklichkeit in der Welt von Mutter Erde zu erkennen. Am späteren Nachmittag kehren wir zurück über die Schwelle. Hier kommen alle Wanderinnen wieder zusammen und bekommen die Möglichkeit das Geschenk Ihrer „Medizinreise“ durch einen Talking Stick Circle zu teilen. Wenn die Sonne untergegangen ist, kehren wir heim mit der Kraft von Großmutter „Gi“, die Kraft des Ostens, die zur Verwandlung unseres Lebens notwenig ist.

„Aho“ Adlergeist, lehre mich zu fliegen und meine Träume groß genug zu träumen, denn bis sie auf der Erde angekommen sind, sind sie eh´ kleiner geworden.

Termin: 24.04./25.04. April 2020

Zeiten:   Fr. 16:00 Uhr bis Sa. ca. 20/21:00 Uhr

Ort:         Weidenstraße 8
                53937 Schleiden-Broich

Form:     Höchstteilnehmerzahl 8 Frauen, Mindestteilnehmerzahl 4 Frauen

Kosten:  135,-€

           


 

Königliche Würde (Süden - Koyotekraft)

 

Königliche Würde war Dein,
vom Tag Deiner Geburt auf
dem heiligen Berge,
königlich vom Mutterleibe an,
von der Dämmerung deiner frühesten
Tage.
(Psalm)

 

 

 

Der Kreis und somit der „Pfad der Großmütter“ schließt sich im Süden, wenn das Rot von Großmutter „Okaga Ska“ der Hüterin des Südens, in die sichtbare Welt drängt. Ähnlich der reifen roten Früchte des Sommers ist es ein rot aus Selbstwert, Fülle und Liebe.
Unsere Wunden kommen aus derselben Quelle wie unsere Kraft.
Wir sind an unseren Prüfungen schöpferisch gewachsen, haben die gute Absicht darin erkannt und viele unserer Wunden in Kraft verwandelt.
All unseren Erfahrungen, egal welcher Natur ohne Urteil und Bewertung zu begegnen, stärkt die Selbstannahme die zu königlicher Weisheit führt. Eine Weisheit bestehend aus Mitgefühl und Gerechtigkeit für sich selbst und alles was lebt. Qualitäten und Fähigkeiten die für eine würdevolle und reife Haltung als Herrin im eigenen Reich unentbehrlich sind. Es ist an der Zeit unseren Platz einzunehmen unser e Potenziale, unsere Fähigkeiten und Gaben zu leben, in unsere Kraft zu gehen damit „das Volk leben kann“.
Gereinigt durch die Zeremonie einer Moonlodge (einer Zusammenkunft von Frauen die sich "gut tun" ) und gestärkt durch einen Tag voller Fülle und Leidenschaft, nehmen wir unseren rechtmäßigen Platz auf dem Thron in unserem Inneren ein.
 

Und wenn Du möchtest beginnt hier der Kreis wieder von vorne und die Großmütter schenken Dir erneut die Erinnerung an das was Du wirklich bist, ein wunderbares Wesen, eine wunderbare Frau.

Hab Dank für Dein Vertrauen.

 

Termin:  26.06./27.06. Juli 2020

Zeiten:    Beginn Freitag 16.00 Uhr, Ende voraussichtlich Samstag ca. 20/21.00 Uhr

Ort:          Weidenstraße 8

                 53937 Schleiden-Broich

Form:      Höchstteilnehmerzahl 8 Frauen, Mindestteilnehmerzahl 3 Frauen

Kosten:   135,00 €

               

 

Ritualnacht (Westen-Bärenkraft)

 

Nutze die Augenblicke der Stille,
um in dich hineinzulauschen,
um die tiefen Quellen
hinter den unnützen Gedanken
und dem Übermaß der Worte zu suchen.
(indianische Weisheit)

 

 

Der Pfad der Großmütter beinhaltet 4 Zusammenkünfte im Jahr.
Traditionsgemäß beginnt der Kreis im Westen, im Spätsommer/Herbst, wenn sich alles Leben sammelt und rüstet für die Zeit der langen dunklen Abende.
Großmutter „Sapa“ die stille Novizin,  lädt uns ein, angemessen zu dieser Jahreszeit zur Ruhe zu kommen, uns schweigend zurückzuziehen und Innenschau zu halten.
Auf der Suche nach Antworten, Heilung, Lebensweg/sinn/Übergang, Identität oder einfach nur Rückzug, begeben wir uns eine Nacht lang in die Natur, den Wald.
Getrennt voneinander verbringt jede Frau diese Zeit mit sich alleine und bekommt die Möglichkeit Zugang zu ihrer eigenen Natur, der inneren Quelle zu finden, in der alles Notwendige, alles Wissen, alle Antworten enthalten sind.
Wir treffen uns am Samstagmorgen um 10.00 Uhr und kommen in Ruhe an- und zusammen. Hier ist Zeit um die noch vielleicht nötige Klarheit und Motivation zu finden, weshalb es uns in die Natur zieht. Später gegen 12.00 Uhr, schließen wir den Kreis mit den Frauen die unabhängig  von der Ritualnacht an der Schwitzhüttenzeremonie teilnehmen wollen.

Dann werden wir gemein schwitzen, uns reinigen um frei von „unnötigem“ Ballast gegen ca. 17 Uhr unsere Plätze in der Natur einzunehmen. Hier angekommen habt Ihr noch Zeit Euch mit der Dämmerung vertraut zu machen um dann in die Nacht zu gehen. Denkendes Bewusstsein darf zur Ruhe kommen, Erwartungen dürfen abgelegt werden, Anwesenheit genügt.
 Zusammen mit der Großmutterenergie hüte ich in der Nacht das Feuer, den „wärmenden Ofen“ und halte Wache. Beim ersten Morgenlicht, hole ich Euch wieder von Euren Plätzen ab und wir gehen zurück zum Camp, wo wir uns wärmen, unsere Geschichten sammeln und die Ritualnacht beenden.

Wer einmal eine solch heilige Nacht erlebt habt, den holt die Sehnsucht ein, immer und immer wieder,  Teil der Natur zu sein und die urweibliche Kraft zu spüren, die in der Nacht liegt....

 

Termin:   05.09./06.09. September 2020

Zeiten:    Beginn 09.00 Uhr am Samstag Morgen, Ende voraussichtlich Sonntag gegen 15.00 Uhr

                 Beginn für Frauen die nur an der Schwitzhütte teilnehmen wollen: 12.00 Uhr

Ort:          Weidenstraße 8

                 53937 Schleiden-Broich

Form:      Höchstteilnehmerzahl 8 Frauen, Mindestteilnehmerzahl 4 Frauen

Kosten:   150,- €,

                 (einzeln) Schwitzhütte 30,- €

               

Impressionen

Kontakt

Hilde Möllering

Tel:      02445-8514981

mobil: 0151-22902405

 

neue Adresse ab 01.05.2018

Weidenstraße 8

53937 Schleiden (Ortsteil Broich)

 

info@praxis-am-wald.com

Sie möchten einen Termin ausmachen?